Lebkuchen



Lebkuchen:

Zutaten:
200 g Zucker
450 g Weizenmehl
250 g Roggenmehl
400 g Honig
100 g Butter
2 TL Lebkuchengewürz
2 TL Natron
1/4 l Wasser

Zubereitung:
Wasser und Zucker in einem Kochtopf aufkochen. Den Honig und die Butter
hinzufügen und das Gemisch ein zweites Mal aufkochen.
Mischung unbedingt ABKÜHLEN LASSEN !!!!!!

In einer großen Schüssel Weizenmehl, Roggenmehl und Lebkuchengewürz vermischen.
Die abgekühlte Wasser/Zucker/Honig/Butter-Mischung untermengen und den Teig
gut durchkneten. Als letzte Zutat das Natron hinzufügen und den Teig nochmal kneten.

Tipp: sollte der Teig zu weich oder zu fest geworden sein, helfen einfache Tricks.
Mit einem Schuss Honig wird der Teig weicher, mit etwas Mehl wird die Masse fester.

Der Teig sollte für einige Tage in den Kühlschrank - so lässt er sich anschließend
am besten verarbeiten.


Teig mit viel Mehl auswalken, Figuren ausstechen, mit Eiweiß bestreichen und
mit Nüssen oder Früchten belegen. Bei ca. 180 Grad (Heißluft) - ca. 8 - 10 Minuten
backen.

Dieser Lebkuchen ist von Anfang an sehr weich. Und das bleibt er auch, wenn man ihn
in einer Keksdose aufbewahrt - ev. mit einem kleinen Apfel drin.