vom 02.06.2017 - marinierte dicke Bohnen

Heute findet ihr sogenannte dicke Bohnen in eurem Kistl (die grünen länglichen Hülsen). Sie zählen zu den ältesten Kulturpflanzen überhaupt und waren in Europa lange Zeit ein wichtiges Nahrungsmittel, v.a. wegen des hohen Proteingehalts.
Bevor die Bohnen zu Salaten, Saucen, als Beilage o.ä. verarbeitet werden, müssen sie aus ihren grünen, pelzigen Schalen befreit und gedünstet werden. (Manche blanchieren die Bohnen und lösen zusätzlich die Haut der einzelnen Bohnen ab). Anschließend lassen sich die Bohnen einfach und köstlich zubereiten: in Butter geschwenkt mit Bohnenkraut, Salz & Pfeffer, als Salat oder Sauce mit Zwiebel & Tomaten, zu Nudeln oder wie hier als Beilage oder Vorspeise:
 
Marinierte Dicke Bohnen
Dicke Bohnen schälen und die Bohnen dünsten. Zwiebel fein würfeln, Knoblauchzehen fein hacken und beides in etwas Olivenöl in einer Pfanne dünsten. Bohnen und etwas Wasser dazugeben und bei mittlerer Hitze ca. 6 Minuten garen. Fein gehobelten Stangensellerie zu den Bohnen geben. Zitrone mit der Hand über dem Gemüse auspressen. Fein gehobelten Parmesan und Olivenöl dazugeben.
Mit Salz und Pfeffer würzen, alles gut durchmischen und etwa 15-20 Minuten durchziehen lassen.
 
Liebe Grüße und viel Freude mit dem Gemüse,
Dax, Kathi, Franziskus und Eva