Zitronen-Huhn



Zitronen-Huhn:

Zutaten:
etwas Butter
etwas Olivenöl
2 EL Paprikapulver - edelsüß
1 TL Ingwer - gemahlen
1 TL Pfeffer - gemahlen
12 Hühnerkeulen - mit Haut
Wasser
5 Fäden Safran
2 Zwiebeln
1 Bund Petersilie
1 TL Koriander - gemahlen
1 Glas Artischockenherzen
2 Bio-Zitronen (1/2 Bio-Zitrone komplett zerkleinert/ca. 1 1/2 Bio-Zitronen nur der Saft)
etwas Salz
3 EL Mehl

Zubereitung:
Butter und Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Paprikapulver, Ingwer und Pfeffer kurz darin anrösten.
Hühnerkeulen darin schwenken und mit Wasser aufgießen, sodass die Keulen gut bedeckt sind.
Zwiebeln und Petersilie klein schneiden und hinzufügen. Bio-Zitronen gut waschen. 1/2 Bio-Zitrone mit
der Schale und dem Fruchtfleisch klein schneiden und mit den Safranfäden und dem Koriander
ebenfalls zum Huhn geben. Den Deckel auf den Bräter legen und die Hühnerkeulen im Ofen ca. 40 Minuten
bei 180 Grad weich dünsten. BIS ZU DIESEM ZEITPUNKT WIRD DAS GERICHT NICHT GESALZEN.
Danach den Bräter aus dem Ofen nehmen. Die Hühnerkeulen herausholen. 3 EL Mehl mit etwas Wasser
glatt rühren und die Sauce damit eindicken. Die Artischockenherzen vierteln und unter die Sauce heben.
Mit so viel Zitronensaft abschmecken, dass sich eine angenehme Säure ergibt. Zusätzlich mit Salz
nachwürzen wenn nötig. Danach können die Hühnerkeulen wieder zum Durchziehen in die Sauce
reingelegt werden. Mit Reis und Kartoffeln servieren.

Anstelle der frischen Zitronen können auch eingelegte Salz-Zitronen zum Würzen verwendet werden!!!

Eingelegte Salz-Zitronen:
Bio-Zitronen in Scheiben schneiden, in ein Einweckglas legen und die Zwischenräume
mit Salz auffüllen. Schichtweise Bio-Zitrone und Salz bis das Glas voll ist. Einige Wochen
im Kühlschrank ziehen lassen. Hält sich sehr lange im Kühlschrank.