Fensterbank-Sauerkraut




Fensterbank-Sauerkraut:

Zutaten:
1 großer Kopf Weißkraut
Salz nach Belieben
etwas Kümmel
Lorbeerblätter
Wacholderbeeren

Zubereitung:
Kraut fein hobeln und in eine größere Schüssel geben. Restliche Zutaten
(Salz nach Geschmack) dazufügen und mit beiden Händen gut durchkneten.
Etwas durchziehen lassen bis das Kraut wässrig wird. Anschließend das Kraut
in ein gut ausgewaschenes Glasgefäß füllen. Inhalt beschweren - siehe Foto.
Damit keine Insekten dazukommen sollte man einen Seidenstrumpf darüberstülpen.

Dann kann das Kraut bei Zimmertemperatur ca. 6 - 9 Tage fermentieren.
Man sollte täglich den Geruch prüfen und kontrollieren ob in der Flüssigkeit
Bläschen aufsteigen. Steigen keine Bläschen mehr auf ist das Sauerkraut fertig.

Nach einem Geschmackstest kann nun das fertige Sauerkraut in kleinere Gläser
abgefüllt werden. Haltbarkeit: mind. 1 Jahr im Keller oder Kühlschrank.

Es muß nicht immer altmodisch sein: dazu könnte man zum Weißkraut noch folgende
Gemüsesorten mischen: rote Bete, Steckrüben, Zwiebeln, Äpfel, Karotten, Kürbis, Rotkraut, etc.
Auch mit anderen Gewürzen kann man noch Pepp reinbringen: Knoblauch, Ingwer, Dill, etc.

HINWEIS:
Das Glas, der Gemüsehobel und alles was mit dem Sauerkraut in Berührung kommt, gehört
mit kochendem Wasser aus/abgespült. Beim Sauerkraut einmachen muss man auf sehr viel
Hygiene achten und immer mit sauberen Händen arbeiten. Wenn irgendwo Keime dazukommen
oder das Sauerkraut nicht abgedeckt wird (wegen Staub) kann es sehr leicht zu Schimmelbildung
führen.