vom 03.11.2017 - Rotkrautstrudel mit Birnen

Gemüsenews 3. November 2017

Neues aus DAXanBau

Liebe Kistlkundschaft!
Der Folientunnel leert sich, die meisten Tomatenstauden haben wir schon kleingeschnitten, die Tomaten reifen nun im Warmen nach. Die ersten Asia- und Vogerlsalate sind schon wieder aus dem Tunnel geerntet worden und wir bereiten die Beete für ebendiese Wintergemüse (Endivien-, Asia-, Vogerlsalate, Rukkola, Portulak u.ä.) vor. Das Kraut steht bei uns hauptsächlich noch am Feld – und ihr findet passend zum Rezept ein Blau- oder Rotkraut in eurem Kistl:

Rotkrautstrudel mit Birnen (Mengenangaben für 2 Strudel)
500-600 g Rotkraut fein schneiden bzw. hobeln, 3-4 Birnen schälen und würfelig schneiden (ersatzweise Birnenkompott).
30 g Butter in einem Topf erwärmen, 40 g Zucker darin karamellisieren, Rotkraut zugeben und gut durchmischen, mit ½ l Rotwein ablöschen, würzen und ca. 30 Minuten dünsten. Mit etwas Maizena binden, die Birnenwürfel dazugeben und abkühlen lassen. Strudelblätter und Fülle für zwei Strudel teilen. Strudelblätter auf ein Küchentuch auflegen und die Fülle auf 2/3 der Strudelblätter verteilen. Strudel mit Hilfe des Tuches einrollen und mit der „Nahtseite“ nach unten auf ein Backpapier auf ein Backblech legen. Mit zerlassener Butter bestreichen und im vorgeheizten Rohr ca. 30 Minuten backen.

Liebe Grüße und viel Freude mit dem Gemüse,

Dax, Kathi, Franziskus, Katrin und Eva